Wissen ist cool!
Woher kamen die Indianer?

Grafik: IndianerinEs gibt einige Theorien dazu. Lange Zeit dachte man, dass die Indianer Nachfahren von überlebenden Bewohnern von Atlantis oder anderer verschwundener Erdteile sind.

Heute gehen die meisten Forscher davon aus, dass die früheste Besiedlung Amerikas über die Bering Landbrücke stattfand. Die Vorfahren der Indianer wanderten vor etwa 12.000 bis 15.000 Jahren aus Asien in das heutige Alaska.

Riesengletscher bedeckten große Teile von Kanada und die nördlichen Vereinigten Staaten. Durch diese riesigen Eismassen blieb weniger Wasser für das Meer und der Meeresspiegel war im Vergleich zu heute um etwa 100 Meter tiefer.

Foto: Kontinente und Beringstraße

Die Beringstrasse, der Wasserweg zwischen Sibirien und Alaska, war Festland geworden. Menschen und Tiere wanderten von Asien aus nach Osten und gerieten so nach Amerika.

Die amerikanischen Ureinwohner besaßen viele Gemeinsamkeiten mit den Menschen aus Asien:

  • einen stämmigen Körperbau
  • relativ kurze Beine
  • lange Arme
  • kleine Füße und Hände
  • hervortretende Wangenknochen
  • eine ausgeprägte Nase
  • einen breiten Mund
  • glatte und dichte schwarze Haare

Grafik: Hörner

bunte Kugeln