Indianer: Krafttiere

Nicht nur Indianer haben Krafttiere, auch du kannst eines haben. Du musst es nur finden!

Foto: Wolf Ein Krafttier ist ein befreundeter Tiergeist, der dich schützt und leitet. Einige bleiben für immer, andere begleiten dich vielleicht nur auf einem bestimmten Abschnitt deines Lebens.

Bei den nordamerikanischen Indianern war der Glaube an übernatürliche Kräfte stark ausgeprägt. Sie hatten das Ziel, einen persönlichen Schutzgeist zu finden, der ihnen bei der Jagd, im Kampf, für die Gesundheit und für ihr Ansehen zur Seite stand. Diesen Schutzgeist nannten sie ein Krafttier.

Auf der Suche nach seinem Krafttier, zog sich der Indianer für einige Tage in die Einsamkeit zurück, in der Hoffnung, es in einem Traum zu finden.

Foto: AdlerDas Krafttier konnte dann in jeder Tierform in Erscheinung treten. So konnte z.B. ein Adler, ein Hund, aber auch jedes andere Tier Schutzgeist werden, wenn der Indianer es im richtigen Augenblick sah.

Krafttiere werden auch "Totemtiere" genannt und verkörpern bestimmte Aspekte.

  • Der Adler hilft dir mit Weitsicht, Klarsicht und Mut,
  • der Hirsch und das Reh stehen für Sanftmut, Unschuld, Schönheit,
  • der Wolf für Weisheit und Wissen.
  • Der Bär hilft dir ruhiger zu werden,
  • der Biber hat in jeder verzwickten Situation einen Ausgang und einen Ausweg parat und
  • der Falke hat gutes Gedächtnis und kann besonders gut beobachten.
  • Der Fuchs weiß sich zu tarnen und ist sehr schlau,
  • der Hase ist schnell und sehr aufmerksam und bewahrt in jeder Situation die Ruhe.

Foto: BärNoch heute haben besonders Kinder oft ein sehr enges Verhältnis zu "ihrem" Krafttier. Meist haben sie einen starken Bezug zu einem Tier oder es hat in einer schwierigen Lebensphase eine wichtige Bedeutung.

Es gibt viele Wege, das eigene Krafttier zu finden oder kennenzulernen. Ein möglicher ist der Traum. Nimm dir jeden Abend vor dem Einschlafen ganz fest vor: "Ich will mein Krafttier finden." Das ist weit weniger schwierig als du vielleicht glaubst, denn auch dein Krafttier ist sehr darauf erpicht, mit dir in Kontakt zu treten.

Foto: Katze "Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen, nicht mit dem Auge in deinem Kopf", sagt eine alte indianische Weisheit.

Wie auch immer dein Krafttier aussieht und ob du es nun findest oder nicht:

"Wenn du zu den Tieren sprichst, werden sie zu dir sprechen und ihr werdet euch verstehen." Und das was man versteht, braucht man nicht zu fürchten!

Grafik: Tierspuren

nach oben

bunte Kugeln